Auf dem Weg zu den Pinguinen am Kap 

Südafrikas ursprüngliche Lebensräume er"fahren"

16 Tage begeleitete Selbstfahrersafari von Johannesburg nach Kapstadt mit

max. 14 TeilnehmerInnen im Oktober 2015

Highlights

  • Drakensberge – das höchste Gebirge Südafrikas und UNESCO Weltkulturerbe Ukhahlamba-Drakensberge
  • Transkei – Heimat von Nelson Mandela
  • Wildcoast – die unberührte Küste am indischen Ozean
  • Addo Elephant National Park – malariafreies Big 6 Tierreservat
  • Karoo - Halbwüstenlandschaft in den Hochebenen von Südafrika
  • Camdeboo National Park mit dem Valley of Desolation
  • Swartberge – UNESCO Weltnaturerbe
  • De Hoop Nature Reserve – die Kinderstube der Nordkapper (Wale)
  • Kapstadt – Pinguin Kolonie Boulder‘s Beach (Artenschutzprojekt des Aachener Tierparks)

 

Malariafreies Südafrika – mit dem Mietwagen

Diese Naturreise führt Sie zu Plätzen abseits der touristischen Pfade, die die Schönheit und Ursprünglichkeit von Südafrika zeigen. Die Fahrten über Bergpässe, Schotterstraßen und Nebenstraßen wecken die Abenteuerlust. Die Reise ist ideal für Tier- und Naturliebhaber, für Panoramafans, für Hobbyfotografen und Vogelliebhaber und für die Reisenden, die das Leben in vollen Zügen und mit allen Sinnen genießen wollen.

Auf dem Weg zu den Pinguinen durchfahren Sie den malariafreien westlichen Teil des Landes durch die Bundestaaten Free State, Kwazulu Natal, Eastern Cape und Western Cape mit dem eigenen Mietwagen entlang einer geplanten Route, mit ausgewählten Unterkünften und spannenden Aktivitäten.

Jeder Reisetag ist individuell gestaltbar und unterwegs ist viel Zeit für persönliche Erlebnisse, Erfahrungen und Berührung mit Land und Leuten. Abends übernachten Sie in kleinen, meist inhabergeführten Unterkünften, treffen auf andere Reisende, können sich austauschen und bereiten sich auf den nächsten Tag vor - dabei hilft Ihnen die ausführliche Reisebeschreibung, die wir für Sie vorbereiten.

Schauen Sie sich gerne die detaillierte Reisebeschreibung an und gehen Sie vorab schon mal auf Fotosafari

 

Die Reise wird begleitet von Wolfram Graf-Rudolf, Direktor des Aachener Tierparks und Initiator des Pinguinprojektes in Kapstadt und Martina Knoblauch von Eternal Afrika.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Eternal Afrika/Martina Knoblauch