Western und Eastern Cape - Genuss pur in Südafrika

 Lodges, Hotels und Gästehäuser (4 oder 5 Sterne) - Eine entspannte begleitete Reise für max. 10 Teilnehmer (16 Tage Safari ab/bis Kapstadt vom 6. bis 21. Februar 2021)

Traumplätze an der Gardenroute

 

Diese Selbstfahrerreise entstand auf besonderen Wunsch einiger unserer Gäste und ist eine sehr entspannt zu fahrende Reise und wunderbar für Afrikakenner als auch Afrikaeinsteiger.

 

Reiseverlauf

Ihre Reise startet mit max. 10 Teilnehmern in Kapstadt und führt Sie in die Weinländer, danach auf Safari in einem privaten Tierschutzreservat und zu den Stränden des Indischen Ozeans bis hin zum Addo Elefant National Park wo Sie noch mal Safari erleben. Von hier nehmen wir den Flieger nach Kapstadt um hier noch ein paar wunderschöne Tage in einer der schönsten Städte der Welt zu erleben. 

 

Die luxuriösen und außergewöhnlichen Unterkünfte sind handverlesen, der Genuß ist bei Winetastings und den Besuchen verschiedener angesagter Restaurants garantiert. Die Fahrt mit dem eigenen Fahrzeug ist entspannt, die Streckensabschnitte sind so geplant, so dass viel Zeit in den Traumunterkünften bleibt. Die Reise wird von Wolfram Graf-Rudolf und Martina Knoblauch begleitet, die Ihre Ansprechpartner vor und während der Reise sind.

 

Highlights

Kap Winelands | Robertson Valley Winelands | Kleine Karoo - privates Game Reserve | Wilderness am Strand | Plettenberg Bay | Addo Elefant Nationalpark | Kapstadt | und nicht zu vergessen - Unterkünfte und Geschmackserlebnisse der Extraklasse

 

Preis

auf Anfrage

 

Option für Verlängerung der Reise | Sprechen sie uns gerne an!

3 Tage | Krüger NP | Krüger Lodge im Norden des Parks im größten Nationalpark Südafrikas

5 Tage | Mozambique oder Seychellen | Traumtage am Strand des Indischen Ozeans

Hier gehts zu den Details zur Reise 2021
Eastern und Western Cape - Genuss pur in Südafrika
202001_SA_Gruppe_II.pdf
PDF-Dokument [971.0 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Eternal Afrika/Martina Knoblauch